Weltrekord Lesen!

Wir möchten beweisen, dass Lesen genau wie Sport ein Massen-Phänomen sein kann, das Tausende von Leuten gemeinsam fesselt.

Der Rekord 2012

Die bisher größte Kinder- und Jugendbuchlesung der Welt war in zwei Versuche aufgeteilt. Im ersten Durchlauf hörten 5.374 Kinder gespannt zu, beim zweiten Durchlauf wurde der erste Rekord mit 5.406 Kindern sogar noch getoppt.

Der Rekord 2015

Die schnellste Lesereise Deutschlands:
82 Lesungen in 13 Tagen und 10 Stunden
durch ganz Deutschland.

Fordere Stefan Gemmel heraus

Lesen einmal völlig anders
Verrückter Lese-Wettstreit an Schulen

Der Rekord 2018

Knapp war es. Sehr, sehr knapp. In der Commerzbank-Arena in Frankfurt blicke man wie gebannt auf die riesigen Eingänge, wo ab halb neun Uhr am Morgen die Schulklassen eintrafen, die am „Weltrekord Lesen 2018“ teilnahmen.

Die Initiatoren

 

Eva Pfitzner,   Geschäftsführerin der  Leserattenservice GmbH

geb. 1970, ist gelernte Buchhändlerin und seit 2008 Geschäftsführerin der Leserattenservice GmbH in Dieblich bei Koblenz. Kinder und Jugendliche für das Lesen zu begeistern, ist ihre Herzensangelegenheit. Ihr Fachwissen  rund um die Lese- und Sprachförderung gibt sie in Fortbildungen an Lehrer, Erzieher und Pädagogen weiter. Sie organisiert Leseaktionen für Kinder, berät Bibliotheken und vermittelt bundesweit Autorenlesungen. Außerdem ist sie Gründungsmitglied des Bundesverbandes Leseförderung e.V. www.leserattenservice.de

Stefan Gemmel,   Kinder- und Jugendbuchautor

Mit über 40 Veröffentlichungen in 21 Sprachen ist er der  meistübersetzte Schriftsteller in Rheinland-Pfalz.  Er führt jährlich etwa 250 Lesungen in Deutschland und darüber hinaus durch. Hierfür, für seine Werke und für sein ehrenamtliches Engagement in der Jugend-Nachwuchsförderung erhielt er bereits mehrere Kulturpreise und Auszeichnungen, darunter das Bundesverdienstkreuz 2007 (als einer der jüngsten Deutschen bisher). Im Jahr 2011 wurde er vom deutschen Buchhandel zum „Lesekünstler des Jahres“ gewählt, 2013 ehrte ihn die Moerser  Jugendbuch-Jury (MJJ) mit einem eigens geschaffenen Sonderpreis und 2014 bekam er vom Friedrich-Bödecker-Kreis den Ehrenpreis für Innovative Ideen verliehen. Seine Jugend-Roman-Trilogie „Schattengreifer“ wurde 2010 mit dem 1. Saarländischen Jugendbuchpreis „LeseDino“ ausgezeichnet und für den Jugendroman „Befreiungsschlag“ erhielt er den renommierten „Martha-Saalfeld-Förderpreis“ des Landes Rheinland-Pfalz. www.stefan-gemmel.de / www.schattengreifer.de  / www.zauberkugel.de