Johanna Trommer

Karl Kessel – Der Stuttgarter Meisterdetektiv

Krimi-Lesung für echte Spürnasen Johanna Trommer, geboren 1981, wuchs in Stuttgart auf und absolvierte dort nach einjährigem USA-Aufenthalt ihr Abitur an einem humanistischen Gymnasium. Nach Beendigung ihres interdisziplinären Design-Studiums an der staatlichen Hochschule in Köln begann ihre berufliche Laufbahn als Redakteurin und Kinder- und Jugendbuch-Autorin. Aus der Idee, eine Kriminalgeschichte für Jugendliche in Stuttgart spielen zu lassen, entstand ihr erster Roman um den Computer-Nerd und Hobbydetektiv Karl Kessel – „Mord im Opernhaus“. Johanna Trommer lebt zusammen mit ihrer Familie in ihrer Heimatstadt Stuttgart.

Ihre Veranstaltung

Wie verschlüsselte der römische Kaiser Caesar seine geheimen Botschaften? Wer war der erste wirkliche Detektiv? Und was braucht ein guter Detektiv eigentlich für Fähigkeiten? In Johanna Trommers Lesung heißt es: Achtung, Krimifieber! Denn die Zuhörer begeben sich nicht nur mit Karl Kessel, dem Computer-Nerd mit besonderem Faible für die Aufklärung von Verbrechen, auf Spurensuche, sondern erfahren gleich noch allerlei Spannendes rund ums Thema Kriminalistik. Außerdem müssen alle mithelfen, Karls Passwort zu knacken! Im zweiten Teil der Lesung ermöglicht die Autorin einen Blick hinter die Karl-Kessel-Kulissen: Eine Fotoserie der Ermittlungsschauplätze in der Stadt zeigt, wo Karl und seine Detektiv-Partnerin Marlene den Spuren des Verbrechens gefolgt sind. Zudem erhalten die Zuhörer einen spannenden Einblick in die intensiven Recherchearbeiten der Krimiautorin. Karl Kessel präsentiert seine spektakulären Fälle überall, wo es Fans von tollen Großstadt-Krimis gibt!

NEU: Karl Kessel – Der Schneewittchen-Fall (Band 3)

Etwas wehmütig beendet Karl sein einwöchiges Praktikum im Rechtsmedizinischen Institut und trifft sich mit Marlene in ihrem neuen Detektivbüro. Beim Aufräumen des staubigen Dachbodens macht diese einen schockierenden Fund: In einer Holzkiste liegt eine Tote! Die Frau sieht so schön aus, dass sie Erinnerungen an das zauberhafte Schneewittchen hervorruft. Karls Stimmung hebt sich augenblicklich: Ein neuer Mordfall und damit ein fabelhafter Grund, das neue Detektivbüro Kessel & Monroe auf der Stelle einzuweihen!

Sofort machen die beiden sich an die Arbeit und finden rasch heraus, dass hinter dem „Schneewittchen-Fall“ womöglich ein Serienmörder steckt. Aber woran war Jule, die Mumie, gestorben? Und wie war es möglich, dass eine Tote auf Dauer ihr makelloses Aussehen behielt? Im Laufe ihrer Ermittlungen, die den Computernerd Karl mit einer Art geistigem Verwandten konfrontiert, stoßen die beiden Hobbydetektive auf weitere rätselhafte Begebenheiten und müssen bald erkennen, dass in diesem Fall kaum etwas so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. 

Karl Kessel – Mord im Opernhaus

Für Karl Kessel beginnen die Sommerferien. Im internen Netzwerk der Polizei, in das er sich mal wieder verbotenerweise einloggt, stößt er auf eine interessante Meldung: Der Dirigent der Stuttgarter Staatsoper ist während einer Abendvorstellung tot in seiner Garderobe aufgefunden worden! Damit entwickeln sich die Ereignisse ganz nach Karl Kessels Geschmack, denn er wittert hinter dem Todesfall sogleich einen kaltblütigen Mord. Umso besser, dass die Polizei offensichtlich anderer Meinung war, denn so konnte er ungestört ermitteln – zumindest theoretisch, denn zu seinem Entsetzen erfährt Karl, dass seine Mutter die Tochter ihrer besten Freundin für zwei Wochen zu ihnen nach Stuttgart eingeladen hatte. Diese Marlene fehlte ihm gerade noch! Überraschenderweise entpuppt sich Marlene allerdings als hilfreiche Assistenz-Ermittlerin. Die beiden findigen Hobbydetektive decken eine unfassbare Geschichte auf und geraten bald selbst ins Visier der Verbrecher.

Karl Kessel – Eine Leiche für die Katz ( Band 2)

Ein schwarzer Kater, eine weibliche Leiche und ein riesiger Smaragd. All das landet aus heiterem Himmel an einem einzigen Tag vor Karl Kessels Füßen. Eine Reihe von Nachforschungen, die er mit seiner gewieften Detektiv-Partnerin Marlene anstellt, decken nicht nur die geheimnisvollen, privaten Verstrickungen der ermordeten Dame auf, sondern streifen auch eine märchenhafte Geschichte aus dem Reich der indischen Maharadschas. Während die zwei Spürnasen die Stuttgarter Kriminalpolizei an der Nase herumführen und den Mörder suchen, ahnen sie nicht, dass sie selbst in großer Gefahr schweben…