Herr Wolke

HERR WOLKE ist Clown, Zauber­er, Kinder­flüster­er und Büch­ernarr. Er kommt jet­zt an Ihre Ein­rich­tung! So richtig! Echt! Er wird verkör­pert von Sven Pawl­itschko, dem renom­mierten Clown und Enter­tain­er, u. a. bekan­nt durch „Cirque du Soleil“, „Pomp Duck and Cir­cum­stance“, PALAZZO Vari­eté, Schuh­becks “teatro”, und Legoland Deutschland.

 

Der Buch­held: Herr Wolke wohnt in Him­mels­burg in seinem Baumhaus, ganz dicht dran an den Wolken. Mit seinen Fin­ger­spitzen kann er sie sog­ar berühren… und er  kann in ihnen erken­nen, ob ein Kind seine Hil­fe braucht. Dann fliegt er mit sein­er schnell­sten Schäfchen­wolke, seinem Wolken­tur­boflitzer oder sein­er Ele­fan­ten­wolke zu dem Kind. In Herr Wolkes Büch­ern kann man lesen, wie das magis­che Traum-Zauber-Salz hil­ft, in die Zeit zurück­zureisen, in der die Welt noch in Ord­nung war … Gemein­sam find­en Herr Wolke und die Kinder dann eine pfif­fige Lösung.

Herr Wolke ist auch in Ihrer Nähe unterwegs

Die Bücher

Herr Wolkes Büch­er führen direkt zu den Herzen und Köpfen der Kinder. The­men aus dem All­t­ag, z.B. Fre­und­schaft, Tren­nung der Eltern, Ein­schlafen, Bewe­gung,  Ernährung,  Zah­n­pro­phy­laxe und Fußball, … wer­den kindgerecht auf­bere­it­et und ganz neben­bei gibt es für die Großen Anhalt­spunk­te im Umgang mit den oft anspruchsvollen Themen.

Ihre Veranstaltung

In seinen Lese­shows präsen­tiert Herr Wolke ein Päd­a­gogik-Spaßpro­gramm. Alle Zuschauer wer­den aktiv in das Geschehen ein­be­zo­gen und erleben, neben span­nen­den, witzi­gen und berühren­den Geschicht­en, jede Menge Clowner­ie und atem­ber­aubende Zauberei! Am Ende jed­er Lesung erhal­ten alle Kinder eine Prise orig­i­nal magis­ches Traum-Zauber-Salz für gute und behütete Träume Zuhause …

Ein Lesethe­ater kann mehr! Kindern erle­ichtert Herr Wolke den Trans­fer von der realen Welt in die Buch­welt. Auf seinem Weg in die Buchdeck­el kann man ihm wun­der­bar fol­gen. Sprach- und Erzäh­lanlässe sind so keine Meth­ode mehr son­dern passieren ein­fach. Ältere Kids kön­nen die Aben­teuer auf­schreiben. Fan­tasie muss nicht angeregt wer­den, sie ist greif­bar da! Dieser Zauber springt in den Shows von Her­rn Wolke über… auf die Kinder und die Verwachsenen!

Die Büch­er und die Lese­show eignen sich auch für die Pro­jek­tar­beit. Egal ob als AG, alters­gemis­chte Ange­bote in den Ferien, als Ganzschrift oder für die Pro­jek­t­woche… als Erzähl- oder Schreiban­lass bietet Herr Wolke indi­vidu­elle Lösun­gen, jede Menge Videos, E‑Books und Erleb­nisse an. Wir berat­en Sie gerne!

NEU

Leo taucht ab!

Leo ist Zauber­schüler in Him­mels­burg. Durch ein Verse­hen zaubert er ein Smart­phone, das ihn sofort vere­in­nahmt. Leo ver­liert nach und nach den Kon­takt zu seinen Fre­un­den. Schließlich saugt ihn das Smart­phone gän­zlich ein und wirbelt ihn durch die Weit­en des Inter­net. Dort trifft er auf Spa­cy, der sich als faszinieren­der Ver­führer ohne Seele erweist. In Him­mels­burg sorgt Leos Ver­schwinden der­weil für helle Aufre­gung. Herr Wolke weiß Rat und düst zu sein­er Cou­sine Chilly Check­er. Sie lebt in einem Baumhaus, direkt auf der Gren­ze zum Inter­net. Mit­ten im unendlichen Meer von Dat­en und Ver­lock­un­gen hat sie einen dig­i­tal­en Leucht­turm instal­liert. Er bietet Ret­tung für alle, die im Inter­net die Ori­en­tierung ver­loren haben.

Keine Angst, Tim!

Tim kann nicht ein­schlafen. Jeden Abend sitzt ein Mon­ster vor seinem Bett und macht ihm Angst.
Herr Wolke ken­nt das. Vie­len Kindern auf der ganzen Welt erge­ht es ähnlich.
Mit sein­er wolkig­sten Flitzer­wolke fliegt er zu Tim. Gemein­sam unternehmen sie eine Reise in seinen Kopf.
Dort ent­deckt Tim: Sein Mon­ster beste­ht aus Luft. Es existiert nur in seinen Gedanken — und die kann er beeinflussen!

Weit­ere Buchtitel:

 

 

 Ein Fall fürs Alphabet

Aus dem Vor­lese­buch von Her­rn Wolke sind sämtliche Buch­staben ver­schwun­den: Ein Fall fürs Alpha­bet, das sich sofort nach Him­mels­burg auf­macht. Das Detek­tiv­duo M & B hat schon bald einen Ver­dacht: Alle Spuren führen nach Zap­pen­duster­hausen! Dort hat König X‑nix das Lesen und Schreiben ver­boten. Aber die Kinder möcht­en gerne Geschicht­en erzählen und stehlen die Buch­staben. Gelingt es Her­rn Wolke und seinen Fre­un­den in das bestens gesicherte Zap­pen­duster-hausen zu gelan­gen und dort nicht nur die ver­schwun­de­nen Buch­staben zu find­en, son­dern auch die Kinder gegen König X‑nix zu unter­stützen? 

 


 

 

Herr Wolke und der Bewe­gungskaiser  

Him­mels­burg feiert Geburt­stag. Zu diesem Anlass hat sich Herr Wolke etwas ganz Beson­deres aus­gedacht: Sein Fre­und, der Bewe­gungskaiser, kommt zu Besuch und ver­wan­delt Him­mels­burg in einen riesi­gen Spiel‑, Spaß- und Bewe­gungspar­cours — und alle Him­mels­burg­er machen mit: die Schüler der Zauber­schule, Adele, das schwebende Schaf, und das Schwein, das ver­sucht ein wenig zu schum­meln. Dabei sind auch Opa und Oma Wolke, die ele­gant durch bunte Reifen sprin­gen — und natür­lich Herr Wolke, der gerne als erster durchs Ziel kom­men möchte. Ob ihm das gelingt? 

Herr Wolke und das magis­che Traum-Zauber-Salz

Lisa hat ihren Kuschel-Ted­dy ver­loren. Sie kann ihn nir­gends find­en, aber Herr Wolke weiß: Er ist bere­its auf der Insel der ver­lore­nen Ted­dys. Nor­maler­weise kein Prob­lem, dank Her­rn Wolkes Traum-Zauber-Salz. Nur – es funk­tion­iert offen­sichtlich nicht mehr, Lisas Nase färbt sich nicht rot. Und ohne rote Nase kön­nen sie nicht zur Insel der ver­lore­nen Ted­dys fliegen. Zum Glück weiß Herr Wolkes Opa Rat!
Herr Wolke und Lisa fliegen auf der Nilpfer­d­wolke in das Traum­land der roten Nasen, wo es ihnen gelingt, dem Traum-Zauber-Salz seine Magie zurück­zuer­obern. Doch als sie damit endlich zur Insel der ver­lore­nen Ted­dys reisen wollen, stib­itzt ihnen Knirsch, das gefährliche Salz­mon­ster, den Traum-Zauber-Salz Streuer. Wird Lisa ihren geliebten Ted­dy nun nie mehr finden.

 

Herr Wolke und seine Freunde

Heute ist ein beson­der­er Tag für Her­rn Wolke: Kein Kind braucht seine Hil­fe. Da kann er mal wieder seine Fre­unde besuchen. Doch als er seinen Schuh mit dem Pilz anziehen will, ist er ver­schwun­den! Er fragt über­all nach dem Pilzschuh. Aber nie­mand will ihn gese­hen haben. Von wegen! Seine Fre­unde haben ihn stib­itzt, um eine Über­raschung für ihn vorzubereiten.

Herr Wolke — Am Woch­enende ist Marie bei Papa 

Heute ist ein beson­der­er Tag für Her­rn Wolke: Kein Kind braucht seine Hil­fe. Da kann er mal wieder seine Fre­unde besuchen. Doch als er seinen Schuh mit dem Pilz anziehen will, ist er ver­schwun­den! Er fragt über­all nach dem Pilzschuh. Aber nie­mand will ihn gese­hen haben. Von wegen! Seine Fre­unde haben ihn stib­itzt, um eine Über­raschung für ihn vorzubereiten.

 

Herr Wolke — Dor­les Oma

Dor­le ist trau­rig. Ihre Oma ist gestor­ben. Dor­le war auf Klassen­fahrt und kon­nte sich nicht von ihr ver­ab­schieden. Mit Her­rn Wolkes Traumza­uber­salz reisen sie zurück in die Zeit, als Dor­les Oma noch lebte. Unter­wegs erzählt Dor­le phan­tastis­che Geschicht­en, die sie mit ihrer Oma erlebt hat: Kein­er kon­nte so liebevoll trösten, kein­er so laut fluchen und kein­er so gut Schoko­laden­pud­ding kochen wie Dor­les Oma. Schließlich kön­nen sich Dor­le und ihre Oma doch noch voneinan­der ver­ab­schieden. Dabei ver­spricht die Oma, zukün­ftig auf Dor­le aufzu­passen. In der Gewis­sheit, die beste Oma der Welt gehabt zu haben, kann Dor­le ihre Oma loslassen.

  

Herr Wolke und der 1. FC Toby 

Herr Wolke ent­deckt in ein­er vorüberziehen­den Wolke den sech­sjähri­gen Toby, der sein Fußball­spiel wegen heftiger Zahn­schmerzen abbrechen muss. Mit sein­er schnell­sten Schäfchen­wolke fliegt er zu ihm. Mit Hil­fe von seinem Traumza­uber­salz unternehmen die bei­den eine aben­teuer­liche Reise zu Tobys Zäh­nen. Dabei erken­nt Toby, dass seine Zähne wie eine Fußball­mannschaft funktionieren.