Harald Kiesel

Wie entsteht eigentlich ein gutes Kinderbuch?

Har­ald Kiesel, selb­st Autor, langjähriger Pro­gramm­chef & Cheflek­tor großer Kinder­buchver­lage, stellt einige der besten Kinder- u. Jugend­büch­er vor und ver­rät: Wie arbeit­en Autoren und wie entste­ht eigentlich ein gutes Kinder­buch? Sein unter­halt­samer Ein­blick in die besten Seit­en der Kinder­lit­er­atur und hin­ter die Kulis­sen der Buch­pro­duk­tion ist gespeist aus jahre­langer Erfahrung und Zusam­me­nar­beit mit Schrift­stellern und Illus­tra­toren, denn Kiesel ist Jour­nal­ist, Kinder­buchau­tor und Lek­tor zugle­ich. Für Ver­lage wie Beltz & Gel­berg oder Baumhaus hat er viele gute und erfol­gre­iche Kinder­büch­er entwick­elt, an erfol­gre­ichen Rei­hen wie „Lauras Stern”, „Gregs Tage­buch”, „Die wilden Fußbal­lk­er­le oder „Willi wills wis­sen” mit­gear­beit­et und z.T. Büch­er dafür geschrieben. So hat er viel Inter­es­santes zu erzählen. Kiesels Lesun­gen sind infor­ma­tiv, span­nend und kurzweilig. Ganz neben­bei „schlüpfen” die Kinder bei den mul­ti­me­di­alen Ver­anstal­tun­gen selb­st in die Rolle von Bücher­ma­ch­ern. Und Kiesel beant­wortet alle Fra­gen gerne und geduldig.

Harald Kiesel ist auch in Ihrer Nähe unterwegs

Sie können aus folgenden Themen wählen:

Die große Literatur- & Büchershow

… macht gute Laune und Lust auf´s Lesen!

Klassenstufe 3 — 8


Mit GREGS TAGEBUCH!

Best­sellerse­rien wie „Gregs Tage­buch“, „Yoda“, „Die wilden Fußbal­lk­er­le“ oder „Willi wills wis­sen“ ken­nt jedes Kind. Har­ald Kiesel hat diese und viele andere erfol­gre­iche Rei­hen, die Kinder und Jugendliche (wieder) zum Lesen brin­gen, als Lek­tor und Pro­gram­m­mach­er mit entwick­elt und betreut. In sein­er KINDERBUCHSHOW liest und erzählt er

unter­halt­sam und span­nend, humor­voll und ver­ständlich, dass die Kinder „an seinen Lip­pen kleben“. Vor allem stellt er viele Büch­er in Wort und Bild vor, so dass man Lust aufs Lesen bekommt. Er berichtet, wie Autoren schreiben und wie Illus­tra­tio­nen entste­hen. Und weil er selb­st auch Autor du Über­set­zer ist, weiß er, wie Schrift­steller auf ihre tollen Ideen kom­men. Außer­dem informiert Kiesel, der zudem lange Jahre Cheflek­tor in großen Kinder­buchver­la­gen war, darüber, wie ein Ver­lag eigentlich Büch­er macht. Die mul­ti­me­di­alen Lesun­gen mit vie­len Text- und Bild­beispie­len begeis­tern die Kids und regen sie an, das richtige Buch zu find­en und selb­st zu lesen. Ach, und mit einem „war­nen­den“ Beispiel gibt’s einen lusti­gen Schlusspunkt: Char­lie Joe Jack­son ist der geborene NICHT-Leser. Niemals würde er seine Zeit frei­willig mit Büch­ern ver­brin­gen – oder doch? Die ulti­ma­tiv­en Tipps, wie man sich am besten ums Lesen drück­en kann … und doch zum Leser wird, begeis­tern die Kinder.

Die etwas andere Kinder­buch­le­sung — alles auf einen Blick:

 

  • Beste Büch­er für Kinder  und Jugendliche in ein­er mul­ti­me­di­alen Ver­anstal­tung, vorgestellt mit Tex­ten und Bildern!
  • U.a. mit „GREGS TAGEBUCH“, „YODA ich bin“, „Willi wills wis­sen“ und speziellen Büch­ern für lese­faule Kinder.
  • Sehr unter­halt­sam – die Kinder wer­den fürs Lesen begeis­tert!
  • Auf­grund der The­men und der Sach­büch­er auch speziell für (lese­faule) Jungs beson­ders geeignet!
  • Mit Zusatz­mod­ul: Wie entste­hen Büch­er und wie erfol­gre­iche Sach­buchrei­hen, z. Bsp. „Willi wills wis­sen“.

Außerdem gibt es diese Einzellesungen, jeweils mit einem Block darüber, wie Kinderbücher in Verlagen entstehen:

Lesen verboten? Von wegen …

Klassenstufe 3 — 5

Lesen und Lachen sind erlaubt!

Char­lie Joe Jack­son ist der geborene NICHT-Leser. Niemals würde er seine Zeit frei­willig mit Büch­ern ver­brin­gen. Doch in der Schule muss er nun mal lesen. Bish­er hat ihm sein Fre­und Tim­my noch immer geholfen, so dass nie­mand seine Unken­nt­nis bemerkt hat. Aber der streikt plöt­zlich. Und die Lek­türelis­ten im Unter­richt wer­den immer länger. Char­lie muss sich etwas ein­fall­en lassen, wenn er seinen Plan, nie ein Buch ganz zu lesen, durch­hal­ten will …

Kurz nochmal auf einen Blick:

 

  • Wie kommt man durch seine Schulzeit ohne jemals ein Buch gele­sen zu haben?
  • Das ide­ale Buch für Jun­gen und Mädels ab 9 Jahren, die nicht gern lesen. Mit vie­len Tipps und Tricks!
  • Lesung mit viel Humor und vie­len Com­ic-Bildern

Lesen verboten? Von wegen …

Klassenstufe 3 — 5

Lesen und Lachen sind erlaubt!

Char­lie Joe Jack­son ist der geborene NICHT-Leser. Niemals würde er seine Zeit frei­willig mit Büch­ern ver­brin­gen. Doch in der Schule muss er nun mal lesen. Bish­er hat ihm sein Fre­und Tim­my noch immer geholfen, so dass nie­mand seine Unken­nt­nis bemerkt hat. Aber der streikt plöt­zlich. Und die Lek­türelis­ten im Unter­richt wer­den immer länger. Char­lie muss sich etwas ein­fall­en lassen, wenn er seinen Plan, nie ein Buch ganz zu lesen, durch­hal­ten will …

Kurz nochmal auf einen Blick:

 

  • Wie kommt man durch seine Schulzeit ohne jemals ein Buch gele­sen zu haben?
  • Das ide­ale Buch für Jun­gen und Mädels ab 9 Jahren, die nicht gern lesen. Mit vie­len Tipps und Tricks!
  • Lesung mit viel Humor und vie­len Com­ic-Bildern

Lesen verboten? Von wegen …

Klassenstufe 3 — 5

Lesen und Lachen sind erlaubt!

Char­lie Joe Jack­son ist der geborene NICHT-Leser. Niemals würde er seine Zeit frei­willig mit Büch­ern ver­brin­gen. Doch in der Schule muss er nun mal lesen. Bish­er hat ihm sein Fre­und Tim­my noch immer geholfen, so dass nie­mand seine Unken­nt­nis bemerkt hat. Aber der streikt plöt­zlich. Und die Lek­türelis­ten im Unter­richt wer­den immer länger. Char­lie muss sich etwas ein­fall­en lassen, wenn er seinen Plan, nie ein Buch ganz zu lesen, durch­hal­ten will …

Kurz nochmal auf einen Blick:

 

  • Wie kommt man durch seine Schulzeit ohne jemals ein Buch gele­sen zu haben?
  • Das ide­ale Buch für Jun­gen und Mädels ab 9 Jahren, die nicht gern lesen. Mit vie­len Tipps und Tricks!
  • Lesung mit viel Humor und vie­len Com­ic-Bildern

Chill mal Alder…

Klassenstufe 6 — 8

Aus dem Leben eines Teenagers

Rod Rod­er­ick ist 13 und ein echt cool­er Typ: Er skatet, spielt Schlagzeug und E‑Gitarre und will mal Rock­star wer­den. Als Einzelkind wohnt er bei sein­er Mom. Sie begleit­et Rod auf Konz­erte, spielt Taxi, erlaubt ihm so lange aufzubleiben, wie er möchte und lässt ihn anson­sten ein­fach in Ruhe. Naja, so ziem­lich. Die per­fek­te Mut­ter eigentlich, sehr gechillt! Nur über ein The­ma kann Rod defin­i­tiv nicht mit ihr sprechen, obwohl es ihn bren­nend inter­essiert: Liebe und Sex… Doch dafür gibt es ja zum Glück die Lieblingstante Babs, die nicht so leicht zu schock­en ist. Sie weiß immer genau, was in Rods Kopf los ist … und der ist begeis­tert. Jet­zt weiß er bald (fast) alles. Übers Leben und die Liebe und so – doch dann taucht sie eines Tages wirk­lich auf, seine Traum­frau Shan­na…

  • Witzige und orig­inell mit einem coolen Helden
  • Authen­tis­che Jugend­sprache, kurze Erzählform
  • Mäd­chen erfahren hier, wie Jungs „tick­en“ und lese­faule Jungs mehr über sich selb­st
  • Für alle, die „Gregs Tage­buch“ gern gele­sen haben!

 

Leserstimmen

„ROD ist neu und heiß — ein Cross-Over-Leseer­leb­nis der beson­deren Art. Ich glaube nicht, dass es viele Büch­er dieser Art gibt. Heiße The­men, toller Sound – ide­al, um Teenag­er zum Lesen zu brin­gen.“ Nico­la Bar­dola (Lit­er­aturkri­tik­er, Jour­nal­ist)

„Das ist ver­dammt gut geschrieben.“  Jan Wielpütz (Bastei Enter­tain­ment)

„Ich hätte mir dieses Buch gewün­scht als es darauf ankam.“  Heike (43), Mut­ter eines Sohnes

„Warum gab es so was nicht zu mein­er Zeit? Hätte mir bes­timmt so manche Pein­lichkeit erspart.“  Jochen (39), Vater zweier Teenag­er

Weitere Themen wie:

Ritter, Indianer, Ponys und Tiere im Zoo, Schlaue Tiere, Ernährung, Die Liebe und mehr gern auf Anfrage oder im Mix!