Fachunterricht kreativ-künstlerisch

Sie haben es gefühlt bereits 100 Mal erklärt? Ihre Schüler werden immer wieder an den gleichen Stellen unsicher und machen Fehler?

Dann probieren Sie es doch mal mit LTTA  –  Learning through the Arts – Lernen durch die Künste  Die Künste sind der Katalysator in den Lehrplan-Kernfächer Mathematik, Sprachen, Naturwissenschaften, und Soziales. Sie helfen den Schülern, die Lerninhalte besser zu verstehen, zu verarbeiten und „nachhaltig“ zu speichern. (Zitat http://www.ltta.de/ueber-uns/)

Eva Pfitzner ist Referenzkünstlerin im Projekt Generation K- Kulturschule in Rheinland-Pfalz.

 

 

Charakteristik schreiben: Wir erarbeiten den nötigen Wortschatz für eine Charakteristik und setzen diesen in Bezug mit dem konkreten Buch/Text, welches gelesen wird. (Methoden: Spiel, Bewegung/Tanz)

Fabel: Wer sind die handelnden Figuren einer Fabel? Wie kommst es zum Konflikt? Wie kann dieser aufgelöst werden? (Methoden: Tanz/Bewegung; Sprache, Spiel).

Signalwörter: Signalwörter bzw. Silben können vieles anzeigen. Nebensatzeinleitungen, Rechtschreibung, grammatische Regeln… auch in den Fremdsprachen haben Signalwörter eine wichtige Bedeutung. Wie wird das Wort zum echten „SIGNAL“-Wort? (Methoden: Pantomime, Spiel)           

Vorlesen: Gutes Vorlesen ist mehr als einen Text verstehen. Wie nehme ich die Stimmung eines Textes auf? Wie möchte ich diese Lesestelle interpretieren?  Methoden (Musik, Sprache)

Rechtschreibung: Was haben Vokale und Doppelkonsonanten miteinander zu tun? Wie erkenne ich die unterschiedlichen S-Laute und deren Schreibweisen? Wie höre ich überhaupt hin, beim Schreiben und wie kann man sich die vielen Regeln merken (Methoden: Musik, Spiel, Malerei, Sprache).

Rechnen mit Rationalen Zahlen: Minus mal Minus ist plus? Einmal gelernt und nie mehr vergessen? Es geht! (Methode: bildnerisches Gestalten; Spiel, Pantomime)

 

 

Haben Sie Interesse oder Fragen?