Julie Bender 

Julie Ben­der lebt mit ihrer Fam­i­lie im Ham­burg­er Umland. Schon als Kind erlebte sie zahlre­iche Aben­teuer, manche in Wirk­lichkeit, manche nur in ihrer Fan­tasie. Die Autorin find­et aber, dass sich bei­des gle­icher­maßen aufre­gend anfühlt – und hält Gefüh­le sowieso für magisch. Gle­ich zu Beginn ihres Studi­ums ‘Kreatives Schreiben’ mit dem Schw­er­punkt Kinder- und Jugend­buch an der Ham­burg­er Akademie gewann Julie Ben­der bei einem Kurzgeschicht­en­wet­tbe­werb für Nach­wuch­sautoren den ersten Preis. Heute schreibt sie neben anderen Kinder­büch­ern Geschicht­en über Mia Magie, die nicht nur in Pollys Pen­sion wohnt, son­dern haupt­säch­lich im Herzen der Autorin.

 

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutzerk­lärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutzerk­lärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Julie Bender ist auch in
Ihrer Nähe unterwegs

Ihre Ver­anstal­tung:

 

Die Autorin trägt aus dem gewün­scht­en Buch vor, zeigt beglei­t­end einige Illus­tra­tio­nen der Geschichte (falls Beam­er vorhan­den) und führt ihre jun­gen Zuhör­er mit viel Empathie und Humor an das The­ma „Gefüh­le zeigen“ her­an. Mit ein­fachen spielerischen Mit­teln wer­den die Kinder dazu angeregt, die bunte Welt ihrer Emo­tio­nen bess­er ken­nen­zuler­nen und zu reflek­tieren. Auf Mia-Magie-Ver­anstal­tun­gen erleben sie eine attrak­tive Mis­chung aus Spaß, Span­nung und aufre­gen­den Gefühlen.
Fra­gen zu ihrer Per­son und ihrem Leben als Autorin beant­wortet Julie Ben­der im Anschluss an die Lesung gerne. Außer­dem erhält jedes Kind auf Wun­sch seinen per­sön­lichen „Gefühls­fleck“, gemalt mit einem haut­fre­undlichen Tat­too-Stift.
Die Ver­anstal­tung kann auch im Rah­men eines Pro­jek­t­tages, für Lese-Feste oder als Zusatzange­bot in Kinder- und Jugend-Ein­rich­tun­gen gebucht wer­den. Alle Mia-Magie-Bände sind bei Antolin gelis­tet.

Feed­back:

“…Wir haben heute in unser­er Kon­ferenz über die Lesung gesprochen: wie kinder­fre­undlich, span­nend und lehrre­ich Sie schreiben und vor­tra­gen, das hat uns doch sehr imponiert und begeis­tert.” (Grund­schule Mois­burg)

 

Die Büch­er:

Mia ist 10 Jahre alt und erlebt jede Menge ver­rück­ter Sachen. Vor allem, seit sie gemerkt hat, dass sie zaubern kann! Und dann besitzt Mia auch noch ein magis­ches Mal: einen Fleck im Gesicht, der dauernd seine Farbe ändert und anzeigt, was sie fühlt. Bei Freude färbt er sich zum Beispiel lila, bei Wut knall­rot, bei Ekel schim­melpilz­grün, bei Über­raschung orange …

 

Mia Magie und die Zirkus­bande, Klassen­stufe 1–4

Rund um die Pen­sion von Mias Hex­en­tante Pol­ly ver­schwinden plöt­zlich lauter Tiere, auch der kleine Schim­panse Beki aus dem Zirkus. Zusam­men mit ihren Fre­un­den Emi­ly und Julian möchte Mia ihn auf­spüren. Doch dann passieren Dinge, die das magis­che Mal in ihrem Gesicht vor Schreck so blass wer­den lassen wie Gespen­ster-Spucke …

Mia Magie und die ver­rück­ten Hüh­n­er, Klassen­stufe 1–4

Wenn Mias Fre­undin Emi­ly von ihrer Fam­i­lie erzählt, merkt Mia, wie sehr sie ihre eige­nen Eltern ver­misst. Dann färbt sich das magis­che Mal in ihrem Gesicht vor Neid nilpfer­d­pip­igelb. Dabei hat Mia doch ihre ober­coole Hex­en­tante Pol­ly! Als der Schmuck der Schwest­ern Lucin­da und Eleonore ver­schwindet, kann Mia endlich zeigen, dass ihr Herz am recht­en Fleck sitzt, und auch, wie gut sie jet­zt schon zaubern kann.

Mia Magie und der Liebe­strank, Klassen­stufe 1–4

Mia fühlt sich bei Tante Pol­ly pudel­wohl, und mit dem Zaubern klappt es auch immer bess­er. Wäre da nur nicht dieser komis­che Zauber­er Zam­poni, der sich anscheinend in Tante Pol­ly ver­guckt hat. Und Mia? Ihr Gefühls­fleck wird jedes Mal him­beer­brausepul­ver­rosa, wenn sie an David denkt. Auch Mias Mama hat einen neuen Fre­und, mit dem sie für Mias Geschmack zu viel Zeit ver­bringt. Dann soll wenig­stens David ganz für sie da sein! Und so begin­nt Mia heim­lich, einen sehr beson­deren Liebe­strank zu brauen …

 

Der Umgang mit Emo­tio­nen ist für Kinder eine der größten Her­aus­forderun­gen im Leben. Wut, Neid oder Liebe – jed­er Mia-Magie-Band dreht sich um ein bes­timmtes Gefühl.