Jörg Helmut Trauboth

Die Welt aus den Fugen — unsere Ängste, unsere Chancen — Polit-Thriller mit White House — Realität

Jörg Hel­mut Trauboth (www.trauboth-autor.de) ist ein deutsch­er Autor, inter­na­tion­al tätiger Krisen­man­ag­er und ehe­ma­liger Gen­er­al­stab­sof­fizier der Luft­waffe, zulet­zt im Rang eines Ober­sten. Er sagt: „Wenn wir nicht jet­zt poli­tisch und mil­itärisch ganzheitlich han­deln, wird der islamistis­che Ter­ror auch für uns die schlimm­ste Bedro­hung dieses Jahrhun­derts wer­den, und wir sind mitschuldig, weil wir zu lange abge­wartet haben. Wir ste­hen vor der Güter­ab­wä­gung mehr Überwachung zuzu­lassen oder unsere Werte und Leben­squal­ität zu ver­lieren. Der Kon­flikt ist lös­bar – man muss es nur wollen.“

Ihre Lesung:

OPERATION JERUSALEM ist ein Zukun­ft­sro­man. Jörg H. Trauboth zeich­net ein fik­tives Bild von einem „ganz anderen“ US-Präsi­den­ten und eine drama­tis­che Kon­flik­t­si­t­u­a­tion mit dem Iran und Israel, wie sie jed­erzeit heute geschehen kön­nte. Wie auch in dem Vorgänger­ro­man “Drei Brüder“, liefert der medi­en­bekan­nte Sicher­heit­sex­perte in ein­er span­nen­den Ver­pack­ung Sach­in­for­ma­tio­nen über das Krisen­man­age­ment im Weißen Haus, im Iran und in Israel sowie den Ein­satz von ehe­ma­li­gen deutschen Kampf­schwim­mern. Im Anschluss an die Buch­le­sung spricht Jörg H. Trauboth mit den Zuhör­ern über das The­ma: Die Welt aus den Fugen — unsere Äng­ste, unsere Chan­cen.  Er geht dabei auf die aktuelle Welt­poli­tik ein, die uns Deutsche sehr besorgt.  Zum ersten Mal haben die Deutschen mehr Angst vor der Trump-Poli­tik als vor dem Ter­ror. Poli­tis­che Pop­ulis­ten in führen­den Rollen machen den Men­schen Angst. Zum ersten Mal haben die Deutschen mehr Angst vor der Trump-Poli­tik als vor dem Ter­ror.

Operation Jerusalem

George F. Sum­mer­hill ist der erste Präsi­dent in der Geschichte der USA, der auf außen­poli­tis­che Macht­poli­tik verzichtet und dafür das Land durch eine weltof­fene Han­del­spoli­tik grundle­gend erneuert. Den Bürg­ern geht es so gut wie nie, aber der mächtige Ein­fluss der USA als ehe­ma­lige mil­itärische Super­ma­cht ist nahezu geschwun­den. Die neuen Super­mächte sind Chi­na, Rus­s­land und die Vere­inigten Staat­en von Europa. Der Frieden in den USA wird durch Ter­ro­ran­schläge jäh gebrochen. Die USA ger­at­en in einen erpresserischen Kon­flikt zwis­chen den Nuk­lear­mächt­en Iran und Israel. Doch der parteilose Präsi­dent lässt sich von kein­er Seite erpressen. Bis der Iran­er Ali Naz die einzige offene Flanke des Präsi­den­ten erken­nt: Die Liebe von George F. Sum­mer­hill zu sein­er Tochter Jane und den bei­den Enkelkindern William und Flo­rence. Der Ter­ror­ist trifft mit der Oper­a­tion Jerusalem den Fam­i­lien­vater mit­ten ins Herz. Während der Präsi­dent verzweifelt um das Leben sein­er Fam­i­lie ringt, macht sich der deutsche Ex-Elitesol­dat Marc Ander­son mit seinem Team auf den Weg. Er hat einen ganz per­sön­lichen Grund…

 

Trauboth: „Die welt­poli­tis­che Entwick­lung ist in der Tat ernst. Doch wir haben in den let­zten 70 Jahren ganz andere Krisen gemeis­tert, und auch jet­zt wer­den wir nicht unterge­hen. Dafür brauchen wir Deutschen allerd­ings ein ganz neues Selb­st­be­wusst­sein in einem Europa, das nicht mehr das aktuelle sein wird. Darüber werde ich in den Buch­le­sun­gen 2019 vor­tra­gen und disku­tieren.” 

 

 

 

Weit­ere Büch­er:

Krisenmanagement bei Unternehmensbedrohungen

Sein erstes Buch „Krisen­man­age­ment bei Unternehmens­bedro­hun­gen“ 2002  avancierte bere­its damals zum Stan­dard­w­erk. 14 Jahre später bringt Jörg H. Trauboth  zusam­men mit sechs Autoren  ein vol­lkom­men neues Werk „Krisen­man­age­ment in Unternehmen und öffentlichen Ein­rich­tun­gen“ her­aus. Das Spek­trum reicht von ein­er pro­fes­sionellen Krisenor­gan­i­sa­tion, Men­schen­führung und Gefahren­la­gen über Kom­mu­nika­tion, Präven­tion in Schulen und Kranken­häusern sowie der Maß­nah­men im Anti-Ter­rorkampf. Das Buch richtet sich an Krisen­man­age­mentver­ant­wortliche und alle die sich für zeit­gemäßes Krisen­man­age­ment inter­essieren.

Drei Brüder

Seinen span­nen­den Roman „Drei Brüder“ schrieb er als z.T. auto­bi­ographis­ches Werk, in dem er auch seine eige­nen Erleb­nisse ver­ar­beit­ete. Drei deutsche Elitesol­dat­en wer­den für eine Geisel­be­freiung  gegen den soge­nan­nten Islamis­chen Staat einge­set­zt und verän­dern sich danach sehr stark. Das Buch schildert das Krisen­man­age­ment der Bun­desregierung und das Ver­hal­ten von Geiseln in einem fik­tiv­en Fall.

Drei Brüder ist in 2. Auflage und  in englis­ch­er Fas­sung erschienen.