Gabriele Keiser

Schrift­stel­lerin und Journalistin

Jahrgang 1953, ist in Kaiser­slautern geboren. Das Abitur absolvierte sie über den 2. Bil­dungsweg und studierte deutsche, englis­che und amerikanis­che Lit­er­atur­wis­senschaften in Hei­del­berg und Mar­burg. Nach län­geren Aus­lands-Aufen­thal­ten lebt sie heute als freie Schrift­stel­lerin, Lek­torin und Dozentin für Kreatives Schreiben in Ander­nach am Rhein.
Ihr erster Roman “Mörder­grube” erschien 1998 bei Reclam Leipzig, seit­dem pub­liziert sie in regelmäßi­gen Abstän­den. Ihre viel­beachteten Romane gehen weit über das Genre “Regio-Kri­mi” hin­aus. “Versehrte See­len” (Rhein-Mosel-Ver­lag, 2020) ist der Titel ihres zulet­zt erschiene­nen Romans. Darin ist das Schick­sal der Heimkinder in den 50er und 60er Jahren in eine Kri­mi-Hand­lung einge­bet­tet.
Gabriele Keis­er war etliche Jahre Vor­sitzende des VS (Ver­band deutsch­er Schrift­steller) Rhein­land-Pfalz. In diesem Zusam­men­hang war sie Mitor­gan­isatorin der Rhein­land-Pfälzis­chen Lit­er­aturtage und nahm Tätigkeit­en in ver­schiede­nen Lit­er­atur-Jurys sowie beim Rund­funkrat Deutsch­landra­dio wahr. Sie ist Mit­glied im “Syn­dikat”, der Vere­ini­gung deutschsprachiger Krim­i­au­toren und im “Lit­er­atur­w­erk Rhein­land-Pfalz-Saar”.  Im Jahr 2014 erhielt sie den Kul­tur­förder­preis des Land­kreis­es Mayen-Koblenz.

Schreiben Sie uns an

Schreibwerkstatt für Erwachsene mit der Autorin Gabriele Keiser

Schreiben ist in erster Lin­ie Handw­erk und wie jedes Handw­erk gibt es Regeln. Doch dabei sollte die Freude am spielerischen Umgang mit Sprache nicht zu kurz kom­men.
In diesem Basis-Online-Work­shop erläutert die Autorin Gabriele Keis­er unter­schiedliche Facetten des kreativ­en Schreibens und gibt gle­ichzeit­ig prak­tis­che Anre­gun­gen zu Schreibübun­gen. Im Mit­telpunkt ste­hen fol­gende Fra­gen: Was macht eine inter­es­sante Geschichte aus und wie baue ich diese auf? Wie gestalte ich Charak­tere, die im Gedächt­nis bleiben? Was bedeutet Dra­maturgie und wie entwick­ele ich einen glaub­haften Hand­lungsver­lauf?  Und: Wie kann ich den Schreibfluss anregen?

Wer schreibt, begleit­et aktiv sein Leben und kann so manch­es auf­be­wahren, was son­st in Vergessen­heit ger­at­en würde. Schreiben ist jedoch nicht nur eine effek­tive Möglichkeit, Lebenssi­t­u­a­tio­nen zu ver­ar­beit­en, son­dern auch Neues aktiv zu gestal­ten. Schreibende gestal­ten die Wirk­lichkeit auf ihre ganz per­sön­liche Weise und kom­men so dem kom­plizierten Zusam­men­spiel von Ich und der men­schlichen Gesellschaft näher. Egal, ob Sie ein­fach nur pri­vat für sich selb­st schreiben oder Ihre Schreibfähigkeit­en ver­tiefen wollen — dieser Work­shop bietet hierzu aller­lei Anregung.

 

Organ­isatorisches:

Dauer: ca. 8 Unter­richt­sein­heit­en: Preis: 75,00€

Sie ler­nen direkt ONLINE auf unser­er Lernplattform.